Tania Eichhorn

und das bin ich …

Menschen mit all ihren Besonderheiten haben mich schon immer fasziniert. Mein Weg in die Arbeit mit Menschen, genauer in die Beratung, war allerdings keinesfalls ein „schneller“ oder einfacher, sondern eher ein langwieriger und ziemlich kurviger. Doch ich weiß, es war und ist der richtige.

Erste Technicken und Methoden für Kundengespräche lernte ich im Zuge meiner Ausbildung zur (Bank)Kundenberaterin an der RAK Wien kennen. Als Tagesmutter hatte ich zum ersten Mal mit Problemen in familiären Systemen zu tun und als ich im Sektretariat der Osteopathie Praxis arbeitete, erkannte ich, wie sehr es Menschen hilft, wenn ihnen eine fremde Person ein offenes Ohr schenkt. Meine Faszination für die Beratung war geweckt und ich entschied mich für eine Ausbildung. Es folgten Jahre des Lernens, des Selbst-Erfahrens, der Supervision … seit 2013 darf ich mich Diplom Kinesiologin nennen, seit 2015 Diplom Lebens- und Sozialberaterin.

Natürlich bin ich weiterhin wissbegierig und immer mit offenen Augen unterwegs, um zu sehen, was ich noch in meine Schatzkiste füllen kann. Ich ergänze mein Wissen mit interessanten Kursen und Fortbildungen und natürlich regelmässiger Supervision.

… aufs Wesen reduziert lässt sich über mich sagen: ich bin eine zu tiefst zufriedene „Lebemenschin“, genieße meine Familie sowie Mutter Natur jeden Tag mit jeder Zelle und wünsche allen meinen Klienten,dass ihnen das auf jedem Schritt ihres Weges ebenso gelingt.